Weg von hier …

 

Heute fangen auch bei uns in NRW die Sommerferien an.

Wie sind Eure Urlaubspläne? Verreist ihr überhaupt oder genießt ihr euer Eigenheim, den Garten und die Freizeit in eurer Heimat? Diejenigen ohne schulpflichtige Kinder zieht es sicher auch in die Ferne, nur etwas später … oder ward ihr in diesem Jahr schon weg?

Judith, freut sich schon auf 14 Tage Kroatien, mit der Familie und Freunden. Bis dahin hoffen sie aber auf schönes Ferienwetter zu hause, denn es dauert noch eine Weile, bis es los geht.
Steffi fährt außerhalb der Ferien. In diesem Jahr geht es an die Costa de la Luz – aber auch das dauert noch ein bisschen.
Kerstin hat im September 3 Kurztrips geplant. Zuerst 5 Tage Holland mit der ganzen Familie (Eltern & Geschwister mit Anhang) in einer wunderschönen Villa. Familienzeit! Darauf freut sie sich besonders dieses Jahr. Danach geht es für ein paar Tage nach Österreich, ein bisschen Wellness und Entspannung. Und zum Schluss gibt es noch 3 Tage Mallorca bei lieben Freunden.

Wir haben für euch ein Pinterest-Board zusammengestellt. Genau da wären wir jetzt gerne:

Safari in Südafrika, wandern in Schottland, relaxen auf Bora Bora, Bootstour an der Côte d’azur.
Es gibt noch so viel zu sehen auf der Welt!

Träumen ist also ausdrücklich erlaubt – viel Spaß dabei und euch allen eine wundervollen Sommer wünschen wir…

feste Feiern!

Ihr Lieben,

unser Blog ruht, ganz im Gegenteil zu uns. Wir gehen unserer Arbeit nach, oder sollte ich besser sagen wir hetzen, holen sie einfach nicht ein. Ach was solls.

Heute gewähren wir euch mal einen Einblick in die ganz privaten Familiengeschehnisse von Judith. Keine aufregende Sache, aber einen Blogbeitrag wert. Denn hier konnte sich dank Pinterest Inspiration und kreativen Helferlein mal wieder Dekotechnisch ausgetobt werden.

Judiths Tochter hat vergangene Woche ihre Erstkommunion gefeiert. Das gleicht, wenn man den Aufwand betrachtet, einer kleinen Hochzeitsfeier.

Die Tischdeko besteht im Wesentlichen aus weißen Tischdecken, aus dem Fundus der Familie und Baumwollstoff als Tischläufer in der Mitte von Stoff und Stil. Die wunderbaren Dekotöpfe von Ikea sind als Windlicht zum Einsatz gekommen und diverse Glaskaraffen und Einmachgläser als Vasen.
Die Blumen stammten zum Großteil aus den Wiesen und Feldern der Umgebung, nur ein paar Ranunkeln und Fresien sind dazu gekauft worden.
Judiths Freundin Miriam, hat die schönen Spitzendekckchenschälchen beigesteuert. Diese sind in gekochte Stärke eingelegt und dann auf einem Luftballon oder einer Schale getrocknet worden. So entstehen wunderschöne Spitzenkörbchen, die auch als Windlicht hübsch aussehen.

Anstelle von einer Ranke aus Thuja, die in unserer Gegend üblich als Schmuck um die Haustür gehangen werden, hat Judith die in der Sweet Paul beschriebenen Blüten aus Filtertüten geschnitten, und mit etwas Kirschlorbeer an Ihren Zaun gehangen. Das gute daran: Die Blüten werden in heißes Wachs getaucht und sind so auch Regenfest.

Barbara - Sehr schöne Deko-Ideen habt ihr umgesetzt! Die Blumenkombi find ich super und das so simpel.

Post aus meiner Küche – Runde 5

Diesmal haben Jeanny, Rike und Clara sich ein Thema ausgedacht mit dem wohl keiner gerechnet hat.
Auch wir 3 waren uns ganz sicher: wir verschicken in der Karwoche also kann es nur mit Ostern zu tun haben.

Erste Tat: Ideen sammeln – man kann ja nicht früh genug anfangen.
Die eigens eingerichtete geheime Pinnwand (auf geheime Pinnwände haben wir schon soooo lange gewartet!!) “Ostern” stellten wir dann am 23. Februar auf öffentlich, weil das PamK-Tauschthema mal so gar nichts mit Ostern zu tun hatte.

Bääm!

Das Thema lautete: “Kindheitserinnerungen”! Was ging uns durch den Kopf?
Wir saßen alle im Büro, waren also eigentlich alle zu beschäftigt, aber das ließ uns dann doch nicht los. Wir schmetterten uns gegenseitig alle unsere Kindheitserinnerungen um die Ohren. Ein riesiges Grinsen in unser aller Gesichter ließ sich nicht vermeiden.

Hier unsere schönsten Erinnerungen:
Steffi: Jaffa Cakes, Tri Top, Brause,  Schokocrossies, Zuckerwatte, Zauberwürfel und Fanta Jojo (ach ne, die kann man ja nicht essen), kandierte Äpfel und natürlich “Kalter Hund”.
Kerstin: Erbsenschoten, Werthers Echte, der Bonbonladen bei Pippi Langstrumpf und natürlich “Kalter Hund”.
Judith: Ü-Eier, Datsch (Matschbrötchen), Milchreis, Graupensuppe, Pflaumenkuchen und natürlich “Kalter Hund”.

Ideenfeuerwerk bei den Stiefkindern – aber irgendwie war das Richtige nicht dabei. Bonbons wollten wir machen, aber ganz ehrlich, das trauten wir uns irgendwie nicht zu! Wir waren schon kurz davor, diese Runde PamK auszusetzen als Judith mit der “Miracoli-Idee” um die Ecke bog. Miracoli schlug bei uns allen ein, wie eine Bombe! Das ist es doch, was wir alle mindestens einmal in der Woche essen durften. Das war es!
Also trafen wir uns zum kochen. Das war ein schöner Nachmittag! Vor allem die Kinder hatten Spaß beim Nudeln machen. Und die sind soooo lecker! Auch ohne Tomatensauce. Es versteht sich ja wohl von selbst, dass Nudeln und Sauce selbst gemacht sind. Aber natürlich hatten wir auch eine gekaufte Packung Miracoli als “Vorlage” dabei. Als wir die Gewürzmischung aufmachten, kam uns sofort der bekannte Duft von früher entgegen. Und wir hatten kurzzeitig überlegt, ob wir unsere Sauce damit verfeinern sollten. Die Idee wurde allerdings sofort wieder verworfen. Schummeln wollten wir ja nun nicht!
Den selbstgemachten Apfelmus gibt’s als kleine Zugabe dazu. 2 von uns haben diesen nämlich gerne zu den Nudeln dazu gegessen. Die eine andere von uns sieht ihn als Dessert…

Schaut euch an, was daraus geworden ist:

 

 

 

 

 

 

silvia - Hi Ihr Drei,

wow, das ist ein schönes Paket! Und wieder so liebevoll hergerichtet und gestaltet! Das würd ich auch gleich nehmen! :) )

Ich musste grad so schmunzeln, als ich das mit der geheimen Pinnwand und der felsenfesten Überzeugung, das neue Thema könne nur Ostern/Frühling sein, gelesen habe. Kommt mir irgendwie bekannt vor ;-O)

Schönen Tag wünsch ich Euch,
alles Liebe,
silvia

Eva Lichtenberg - Hallo,

ich habe Dein Miracoli schon auf Pinterest bewundert! Diese Idee ist großartig und sieht dazu noch wunder, wunderschön aus.
Wirklich toll!
Darüber hätte ich mich auch wahnsinnig gefreut!

Liebste Grüße
Tante Evi

HoetusPoetus - … was für eine tolle Idee!
Miracoli-Tag ….. natürlich!
Wie in der Werbung alle zusammensitzen und sich der Junge die Soße vom Brillenglas wischt…
Zauberhafte Grüße … Katja

Frl.Moonstruck - Juhu, noch jemand der auch was herzhaftes verschickt hat. In mein Paket wanderte nämlich auch: Nudeln mit Tomatensoße :D
Euer Paket gefällt mir von daher gleich doppelt gut (hätte es aber auch so!)
Liebe Grüße
Ramona

Cupcakefee - Hallo ihr Lieben!

Euer PAMK-Paket sieht wirklich toll aus, und besonders das Nudelglas hat es mir – mitsamt Inhalt natürlich – besonders angetan.
Ich möchte einer Freundin zum Geburtstag eine grooooße “Schlemmerbox” voller selbstgemachter Leckereien schenken und habe da auch an Pasta gedacht. Ein Rezept habe ich schon, nur würde mich interessieren, wie man die am besten trocknet und vor allem, wieviel Zeit man den Nudeln zum trocknen geben sollte. Habt ihr Tipps? Da würde ich mich riesig drüber freuen!

Liebe Grüße,

Anna

geliebtes Stiefkind - Also so eine Schlamperei liebe Anna,
keine Antwort auf gestellte Fragen zu bekommen, das sollte nicht passieren. Wahrscheinlich hat deine Freundin schon längst das Paket mit perfekt getrockneten Nudeln. Unsere Nudeln haben wir ca. einen Tag über einer gespannten Schnur getrocknet. Uns ist jedoch aufgefallen, daß je dünner die Nudeln sind, die Gefahr daß sie komplett zerbröseln größer wird. Frisch schmecken sie eh am besten.
beste Grüße,
die Stiefkinder

Hallo Frühling, wie schön, dass du endlich wieder da bist!

Der Winter hat uns dieses Jahr aber ganz schön geärgert. Vor allem zum Schluß! Aber jetzt drängt sich der Frühling ja Gott sei Dank so langsam wieder in den Vordergrund und wir sind geblendet – von den vielen bunten Farben, die der Frühling, vor allem modisch mit sich bringt. Endlich wird die Mode wieder bunter. Und die aktuell angesagten Pastelltöne sind genau das richtige für den Frühlingsanfang.


Wir haben mal ein paar Ideen zusammen getragen… und sind dann gleich auch wieder weg – einkaufen! So viel Inspiration, wir freuen uns auf dich, Frühling!

Ach ja: ein Eis gehen wir uns noch holen – Zitrone und Erdbeer.

1. Bluse von Campus 2. Balzer von Boss Orange 3. Sonnenbrille von Marc O’Polo 4. Glücksschal von Codello 5. Lederarmband von eclectic eccentricity 6. Loop Schal von Nandevi 7. Ballerinas von Deichmann 8. Jeans von seven for all mankind 9. Haarspange von DaWanda 10. Kleid von Conleys Purple 11. Jeansjacke von Diesel 12. Sneakers von Converse 13. Handtasche von FEMME DE LEGIONNAIRE 14. Lagellack von essie 15. Clutch von FredsBruder 16. Pumps von ATMOSPHÈRE

Wir leben noch!

Ach ihr Lieben,

sicherlich fragt ihr euch, wo wir stecken und warum wir so lange nichts von uns haben hören lassen.

Wir haben das Jahr recht ruhig angehen lassen. Ganz nach dem Motto: wir nehmen uns mal Zeit für genau die Dinge, die in 2012 eigentlich viel zu kurz gekommen sind. Wir 3 sind beruflich ziemlich eingespannt und haben IMMER zu wenig Zeit für Familie und Freunde. Das Leben ist aber eigentlich viel zu kurz für zu viel Arbeit und zu wenig Zeit für die liebsten Menschen um einen herum.

Wir haben uns das bloggen irgendwie einfacher vorgestellt. Wie machen das bloß andere Bloggerinnen? Unser “Stiefkind” nimmt ganz schön viel Zeit in Anspruch, wenn wir so weiter machen, wie bisher. Und da wir dafür privates hinten an stellen müssten, schalten wir einfach nen Gang zurück.
Zusätzlich kam uns der Bloggermarkt auch ziemlich übersättigt vor. Wo man hinsah (wenn man einmal drin ist in der “Szene”) wiederholte sich vieles. Deshalb reduzieren wir uns, widmen uns mehr den wichtigen Dingen und bleiben aber! Versprochen. Nur diese Regelmäßigkeit müssen wir eindämmen, damit uns der Blog auch weiterhin Spaß macht – und euch natürlich auch.

silvia - Hi Ihr lieben Drei,

schön, von euch zu lesen! Und danke für die wahren Worte!

Bloggen muss Spaß machen – da bin ich ganz Eurer Meinung! Und sollte nicht Qualität vor Quantität stehen? Nehmt Euch so viel Zeit für Euch und Eure Liebsten wie Ihr braucht. :) ) Und wenn wieder Zeit für einen Blogeintrag bleibt, freuen wir uns einfach umso mehr :)

In diesem Sinne: Alles Liebe,
silvia

P.S.: Dass Bloggen viel Zeit einnimmt, das kann ich nur bestätigen! Wenn alle LeserInnen immer wüssten wie viel Zeit manchmal in einem einzigen kurzen, knackigen Blogartikel steckt…

geliebtes Stiefkind - Liebe Silvia,

danke für deinen Zuspruch. Es nimmt tatsächlich eine Menge Zeit in Anspruch, vernünftige Blogartikel zu erstellen.
Dir drücken wir die Daumen dass du weiter machst wie bisher. Es macht immer wieder Freude deine schönen Fotos zu betrachten.

Dir auch alles liebe und bis bald

Kerstin,Judith und Steffi

silvia - Danke, Kerstin, Judith & Steffi! <3

M e h r   . . .